Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

Landkultur

Theater der Erfahrungen begibt sich auf Landpartie

Seit Juli 2019 gibt es ein neues Projekt im Theater der Erfahrungen. Gefördert vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft sollen unter dem Motto Landkultur – mit der kreativen Unterstützung der Spieler_innen - neue Altenschauspielgruppen im Brandenburgischen gegründet werden. Zugleich soll damit ein Austausch zwischen Stadt und Land initiiert werden. Das erste Ziel war Gerswalde in der Uckermark. Künftig soll das Projekt noch in Luckenwalde (2020-2021) und in Kirchmöser (2021-2022) stattfinden.

Geplant sind pro Jahr rund 12 Workshops mit Interessierten vor Ort und zwei Aufführungen des Theaters der Erfahrungen. Davon sollen Anregungen für die Initiierung neuer Altenschauspielgruppen ausgehen.

Die „Landpartie“ läuft - unter der Leitung von Hülya Karcı - über drei Jahre, wobei jährlich in anderen Orten und mit unterschiedlichen Kooperationspartner_innen gearbeitet wird. Das gesamte Projekt wird von Prof. Johanna Kaiser (Alice Salomon Hochschule, Berlin – Professur für Kultur in sozialen Feldern) filmisch begleitet und erforscht. 

 

Kontakt

Theater der Erfahrungen - Werkstatt der alten TalenteVorarlberger Damm 112157 BerlinStandort / BVG Fahrinfo
Theater der Erfahrungen - Werkstatt der alten TalenteVorarlberger Damm 112157 Berlin
030 8 55 42 06Fax 030 8 55 43 78E-Mail senden
LeitungEva Bittner, Prof. Johanna Kaiser

Förderung

Die Werkstatt der alten Talente in der Trägerschaft des Nachbarschaftsheims e.V. wird seit 2008 unterstützt durch die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales sowie den Europäischen Sozialfonds (ESF), weiterhin gefördert vom Deutschem Paritätischen Wohlfahrtsverband und der Alice Salomon Hochschule Berlin.

Eine projektbezogene Förderung erfolgt vonseiten des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

Förderverein

Der Förderverein des
THEATERS DER ERFAHRUNGEN e. V.
ist gemeinnützig und unterstützt die Arbeit des Theaters ideell und materiell.

Mehr dazu