Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

5. Musical-Probe am 25.01.2017

„Fallt jetzt um, zur Premiere ist es schlecht.“

Kurz vor der Premiere rollen die Krankmeldungen beim Theater der Erfahrungen ein. Hier Magen-Darm, da Schnupfen oder Husten. Klar, dass die Lautstärke heute bei der Probe etwas gedämpfter war, aber echte Schauspieler*innen haben ihre Hausmittelchen, um schnell wieder auf die Beine zu kommen.

Hier kommt das Geheimrezept für ein Allheilmittel, das von einem kommt, der es wissen muss: unserem Bäcker Hikmet.

Man nehme:

5 Löffel Johannesbrotpulver

5 Löffel Ingwerpulver

Weintraubensirup nach Bedarf

Man vermische Johannesbrot- und Ingwerpulver mit Weintraubensirup, bis sich das Pulver vollständig aufgelöst hat und gebe es in eine Flasche.

Ein Teelöffel 3 bis 4x am Tag macht alle müden Knochen wieder munter. Erprobt und für gut befunden. Es gibt also keine Ausreden, nicht zum Musical zu kommen. Jede*r muss seinen Teil leisten. Also ran an die Löffel.

Gesund sein solltet ihr an einem der folgenden Tage:

Freitag, 03. Februar 2017, um 16:00 Uhr

Samstag, 04. Februar 2017, um 19:00 Uhr

Sonntag, 05. Februar 2017, um 16:00 Uhr

In der ufaFabrik, Viktoriastr. 10-18, 12105 Berlin

Ticktes zu Altes Eisen in der ufaFabrik unter 030 / 855 42 06.

Los Leute, bucht - noch gibt's Karten.

 

 

4. Musical-Probe am 18.01.2017

Bloß, dass man zum Schluss stirbt, ist doof.

Was wäre unser Musical Altes Eisen ohne 'die Graue Garde', die Verkörperung aller schlechten gesellschaftlichen Zuschreibungen und Eigenschaften des Alterns. Was macht man nun, wenn die Hüfte kaputt geht und die neue Zahnprothese schmerzt? Kann man das Alter(n) dann noch abstreiten? Die Graue Garde findet: Nein!

Bissige Witze, zynische Texte, das macht sie aus, unsere griesgrämige Vereinigung. Sie meckert ununterbrochen über die negativen Auswirkungen des Alterns. Bei so viel Pessimismus fragt man sich, was so etwas in einem bunten Musical zu suchen hat. Was macht die Graue Garde so unersetzbar?

“Die Gegenrolle zu dieser ganzen munteren Stimmung zu sein, das ist gut. Die mürrische Alte spielen – das macht eben auch mal Spaß.“
Gudula

„Das Konträre zu dem Stimmungsbild des Musicals zu Themen wie Alter und Krankheit sein, das ist das Besondere an der Grauen Garde. Es ist aber auch ein Bezug zur Realität, natürlich mit einem Augenzwinkern.“
Sylvia

„Dramaturgisch wird das Süße, was dem Musical nun mal eigen ist, durchbrochen durch das Düstere der Grauen Garde. Meckern ist auch mal wichtig und zeigt, dass die Welt nicht nur rosig ist.“
Clemens

„Die Graue Garde ist das Kontrastprogramm. So wie alte Leute eben nicht sein sollen. Sie sind so schön abschreckend.“
Karin


Und, seid ihr abseits der Bühne auch so drauf?

„Na ja, ein paar Anteile von meiner Rolle in der Grauen Garde habe ich sicher auch im Privaten.“
Sylvia

„Ich glaube, ich bin nicht so wie meine Rolle. Ich lebe in einer Altehe, die mich sehr glücklich macht. Gemeinsam geht einfach vieles besser. Bloß, dass man zum Schluss stirbt, ist doof. Aber was soll man da machen?“
Clemens

„Nein, auf keinen Fall möchte ich so sein wie meine Rolle. Die sind mir viel zu negativ. Das ist nichts für mich.“
Bärbel

Die Graue Garde, aber auch Eva & Johanna - Motto: Altehe - sind wieder am

       Freitag, 03. Februar 2017, um 16:00 Uhr

       Samstag, 04. Februar 2017, um 19:00 Uhr

       Sonntag, 05. Februar 2017, um 16:00 Uhr

in der ufaFabrik zu sehen.

Karten gibt es für 9 / 7 € an der Theaterkasse der ufa-Fabrik unter 030 – 75 50 30.

Los, nicht gemeckert und schnell gebucht!

3. Musical-Probe am 11.01.2017

„Ich mache immer etwas Neues und bin nicht nur Rentnerin!“

Die Probe startet heute mit mehr Besetzung und einem riesigen Bündel an Choreografie-Arbeit. Die Koordinationsprobleme zwischen Mund, Kopf und Körper sind ja bereits bekannt und an dieser Stellen benannt worden. Zeit und Gelegenheit, heute einer ganz anderen Frage nachzugehen.

Was ist das Besondere am Theaterspielen im Alter?

Irgendeinen Grund muss es ja geben, dass sich die Spieler*innen jeden Mittwoch durch Textpassagen und Sahnehauben-Choreografien schlagen. Lasst euch also von den Stimmen der Expert*innen berieseln.

Wenn ihr sie allerdings live hören wollt, dann greift zum Telefon oder geht auf die Internetseite der ufaFabrik und holt euch Karten für das ALTE EISEN.

Wieder zu sehen am

Freitag,    03.02.2017 um 16:00 Uhr

Samstag, 04.02.2017 um 19:00 Uhr

Sonntag,  05.02.2017 um 16:00 Uhr.

Hannah
„Das Besondere am Theater ist, dass hier ganz verschiedene Menschen zusammenkommen und keine*r eine Vorbildung braucht. Bei uns spielt man einfach.“


Mihrican
„Ich mache etwas. Immer etwas Neues und bin nicht nur Rentnerin. Alleine Zuhause sein macht krank.“


Karla
„Ich erfahre so viel durch die Theaterarbeit mit jüngeren Menschen. Nicht viele alte Menschen haben so viel Kontakt zu Jungen.“

Hac?
„Mir ist es wichtig, dass sich verschiedene Kulturen begegnen. Deutschland ist meine Heimat – seit 46 Jahren, aber ich habe auch 30 Jahre meines Lebens in der Türkei verbracht.“

Emine
„Ich habe Deutsch nie in einer Schule lernen dürfen. Jetzt tue ich im Theater etwas für mich und lerne die Sprache.“

Marianne
„Ich freue mich, wenn sich andere über mich freuen.“

 

 

2. Musical-Probe am 04.01.2017

„Es gibt Chaos – lebt damit, freut euch, ärgert euch nicht, habt Spaß.“

In diesem Sinne wünscht das Theater der Erfahrungen allen ein frohes neues Jahr mit viel Scheinwerferlicht und Applaus – ob vor oder auf der Bühne. Unser Jahr startet, wie es geendet hat: mit Proben, Proben, Proben und einer Menge Musik, die im Ohr bleibt. Eine kleine Portion Chaos darf da nicht fehlen, denn auch bei uns geht die Urlaubs- und Krankheitswelle um, weshalb einige Rollen bei der heutigen Probe unbesetzt blieben. Davon lassen wir uns aber nicht beirren.

Das Jahr 2017 bringt nämlich nicht nur unser Musical ALTES EISEN wieder, sondern eine echte Premiere.

Das erste Mal in der Geschichte des Theaters der Erfahrungen feiert eine Spielerin ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum. Inge, Mozartkugel, Herzdame und Gesangskünstlerin zugleich ist dieses Jahr das Gesicht des Musicals und steht stellvertretend für viele Menschen, die sich im Theater seit Jahren ehrenamtlich engagieren. Aber noch keine*r hat es so lange ausgehalten wie Inge. Für ihre lange Bühnenkarriere hat sie eine einfache Erklärung:

„Wenn Du alt bist oder denkst, Du wirst jetzt alt, dann musst Du etwas finden, woran Du Dein Herz hängst.“

Das merkt man ihr auf der Bühne an – mit vollem Herzen dabei. Bis jetzt hat sie keine einzige Musical-Aufführung verpasst und hat es auch dieses Jahr nicht vor.

ALTES EISEN ist wieder am

Freitag, 03. Februar 2017, um 16:00 Uhr

Samstag, 04. Februar 2017, um 19:00 Uhr

Sonntag, 05. Februar 2017, um 16:00 Uhr

in der ufaFabrik zu sehen.

Karten gibt es für 9 / 7 € an der Theaterkasse der ufa-Fabrik unter 030 – 75 50 30.

Los, leichten Herzens schnell gebucht!

Noch 'was zum Musical

„Jedes Wort!“

Heute mal keine Probe. Die Spieler_innen dürfen sich ausruhen und bereiten sich individuell auf den großen Auftritt von Altes Eisen Anfang Februar vor. Es gibt noch genug Text, der bis zum neuen Jahr sitzen muss – und das in Deutsch und Türkisch.

Nach zahlreichen Aufführungen in den letzten sechs Jahren gehen viele Worte leicht von der Zunge, andere werden immer und immer wieder geübt. Klar, dass sich die Spieler_innen zusammensetzen und sich helfen. Da wird vom Deutschen ins Türkische und vom Türkischen ins Deutsche übersetzt, bis auch der letzte Zusammenhang geklärt und der verschlungenste Knoten aus der Zunge gelöst ist.

Aber was, wenn man mal nicht auf die Kolleg_innen zurückgreifen kann? Karla, seit einer kleinen Ewigkeit Spielerin in der Gruppe „Spätzünder“, nutzt dafür Expert_innen in ganz Berlin. Nach dem Grundkonzept des Theaters der Erfahrungen „Ganz Berlin muss bespielt werden“ bittet sie türkischsprachige Menschen um Hilfe.

Auf einer Taxifahrt zu einem Musicalauftritt übte sie Liedtexte. Der türkisch-
sprachige Taxifahrer wurde hellhörig und erkundigte sich nach dem Hinter-
grund. Karla, hochmotiviert, sang ihm kurzerhand das komplette Musical vor.
An der UfaFabrik angekommen fragte sie, ob er denn alles verstanden habe.
Vor allem natürlich ihr Türkisch. Der Fahrer schaute in den Rückspiegel, lächelte und antwortete: „Jedes Wort!

Ob sie das glauben soll, weiß sie bis heute nicht, aber den Auftritt hat sie dank des netten Komplimentes mit Bravour bestanden.

Wenn Ihr jetzt Lust bekommen habt, uns auf der großen UfaFabrik-Bühne mit vollem stimmlichen Einsatz zu sehen, müsst Ihr Euch nur noch sechs Wochen gedulden. Für alle, die nicht warten können, liegen die Eintrittskarten schon bereit. Ab und zu muss man sich auch selbst ein kleines Geschenk machen.

Altes Eisen wieder in der UfaFabrik am

Freitag,    03.02. um 16:00 Uhr
Samstag, 04.02. um 19:00 Uhr
Sonntag,  05.02. um 16:00 Uhr

Tickets für 9 bzw. 7 € an der Theaterkasse der ufa-Fabrik unter 030 – 75 50 30
oder online ufaFabrik.

Nicht rosten, zuschlagen!

 

 

1. Musical Probe am 14. Dezember 2016

„Wenn man komplett übertreibt, ist es genau richtig.“

Bescheiden, ruhig und besinnlich läuten wir die winterliche Zeit nicht ein. Im Gegenteil, durch das Nachbarschaftsheim Schöneberg hallten heute bekannte Klänge. Anstatt Baklava, Mozartkugel und Lokum aber tanzten die internationalen Stollen - Kostüme waren noch nicht ausgepackt - und stimmten die Nachbar_innenschaft auf das anstehende Musical ein. Dennoch, voller Einsatz, geballte Emotion von allen Spieler_innen des Theaters der Erfahrungen. Wie in jedem Jahr gilt es, Bekanntes aufzufrischen, neue Gesichter zu begrüßen und sich in der hohen Kunst der Kopf-Gliedmaßen-Koordination zu üben. Denn gleichzeitig singen und tanzen kann herausfordernd sein. Was hilft? Übertreiben und zwar ohne Hemmungen, ob es um die Aussprache der Worte geht oder die ganz großen Gesten auf der Bühne.

Der Ersatzteilbeschaffung im Januar steht also nichts mehr im Wege.

Wir melden uns kommenden Mittwoch wieder mit den neusten News und natürlich mit den geheimsten Geschichten und Wünschen der Spieler_innen.

Falls Ihr noch ein Weihnachtsgeschenk sucht, haben wir natürlich auch Gutscheine für die Vorstellungen. Ruft uns an, oder schreibt eine E-Mail.

Zu sehen ist Altes Eisen

am Freitag, den 03.02.2017 um 16:00 Uhr,
am Samstag, den 04.02.2017 um 19:00 Uhr und
am Sonntag, den 05.02.2017 um 16:00 Uhr.

Tickets für 9 bzw. 7 € an der Theaterkasse der ufa-Fabrik unter 030 – 75 50 30
oder online ufaFabrik.

Gelin, gelin!

Seitenanfang

Kontakt

Theater der Erfahrungen - Werkstatt der alten Talente
Vorarlberger Damm 1
12157 Berlin
Standort / BVG Fahrinfo

Tel 030 / 8 55 42 06
Fax 030 / 8 55 43 78
E-Mail senden

Leitung
Eva Bittner, Prof. Johanna Kaiser

Förderverein

Der Förderverein des
THEATERS DER ERFAHRUNGEN
ist gemeinnützig und unterstützt die Arbeit des Theaters ideell und materiell.

Mehr dazu