Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

Projektwoche mit Willkommensklasse

Raben auf Irrwegen

Es war einmal eine Zeit, als die Raben noch bunt waren.
Sie lebten an ihren Lieblingsplätzen, die roten Raben liebten das Feuer, die blauen Raben das Wasser, die gelben Raben die Sonne und die grünen Raben die Bäume. Sie waren glücklich und zufrieden und schenkten sich gegenseitig die Musik.

Im Jugendzentrum VD13 trafen sich unter der Leitung von Prof. Johanna Kaiser von Montag, 11. Juli, bis Freitag, 15. Juli 2016, täglich Kinder der Willkommensklasse der Werbellinsee-Grundschule mit den Bunten Zellen aus dem Theater der Erfahrungen.

Unterstützt wurden sie von Künstler_innen aus verschiedenen Disziplinen, um sich anhand einer Geschichte um Raben - die Ressourcen, Erfahrungen und Vorlieben der Akteur_innen fordernd - auf Entdeckungsreise zu begeben. Dabei sollten unterschiedlichen künstlerische Mittel mehrere Zugänge zu der Geschichte eröffnen. Nach ersten Kennenlern-Runden standen Theater, Musik, Rhythmus, Kostümbildnerei, Puppenspiel und Jonglieren auf dem Programm. Neben der Arbeit mit Sprache sollten nonverbale Ausdrucksformen gefunden werden. Mit der Vielfalt der Disziplinen war es auch möglich, den individuellen Begabungen und Bedürfnissen – vor allem der Kinder - gerecht zu werden.
Denn es kamen nicht nur Alt und Jung zusammen, sondern auch Menschen aus unterschiedlichen Ländern, mit verschiedenen Sprachen und vielfältigen Erfahrungen. So trafen Geschichten aus Syrien, Persien, Afghanistan, Ägypten, Italien und Rumänien auf Deutsche.

Natürlich gab es viele kleine Pausen und täglich ein gemeinsames Essen, in und bei denen sich alle näher kennenlernen konnten. Ein Höhepunkt der Projektwoche war der gemeinsame Besuch der Gärten der Welt in Marzahn, wobei viele besondere Momente entstanden. Beim Unwetter rückten alle zusammen, um Schutz vor Regen und Hagel zu finden - für einige Kinder eine ungewohnte Naturerscheinung. Arabische Schriftzeichen aus dem Koran an einer Wand des orientalischen Gartens wurden von einem Mädchen erklärt. Der Irrgarten stellte eine Herausforderung für die Älteren und ein Leichtes für die Kinder dar. Eine willkommene Gelegenheit für die Kinder, den Alten den Weg zu weisen.

Am Ende der Woche stand eine Präsentation von Alt und Jung vor Kindern und Pädagog_innen der Werbellinsee-Grundschule und den Eltern der Willkommensklasse im VD13. Durch die Geschichte um die sich streitenden Raben, die einen Weg zur Versöhnung finden, führte eine Erzählerin. Die Inszenierung war getragen von den unterschiedlichen Begabungen der Spielenden: es gab Tanz- und Gesangseinlagen in Arabisch und Farsi, Trommelsoli, Jonglage und Dialogszenen. Mit Begeisterung hatten die Akteur_innen bereits am Montag mit der Gestaltung ihrer Kostüme begonnen. Im Laufe der Woche kamen dann immer mehr Ideen und Requisiten hinzu, bis am Ende ein farbenfrohes Bühnenbild entstanden war.

Den Abschluss fand die Woche dann bei einem gemeinsamen Mittagessen im Garten des Jugendzentrums, an dessen Rande die letzten Interviews mit Kindern, Künstler_innen, Pädagog_innen und Bunten Zellen geführt wurden - die gesamte Woche wurde filmisch begleitet.

 

Alle am Projekt Beteiligten

Schüler_innen der Werbellinsee-Grundschule:
Alex, Hossein, Iman, Joshua, Larisa, Mohammad, Muataz, Omid, Ranin, Sam, Shabnam und Yhya, 

Lehrer_innen:
Anne Lindner und Anke Heinen

Spieler_innen des Theaters der Erfahrungen (Bunte Zellen):
Clemens Rufer, Gerhard Moses Heß, Heidi Ulrich, Inge Schoubyé, Karin Fischer und Marie-Luise Schmidt-Wigger

Künstler_innen:
Anja Henatsch (Rythmus), Anja Winkler (Kostümbild), Birgit Hägele (Puppenspiel), Jenka Bühler (Rythmus), Julian Allgaier und Thea Remmel (beide Jonglage)

Theater der Erfahrungen:
Fiona Zahradka, Gordana Cavic, Johanna Kaiser, Sonja Welter, Susanne Plöger und Svenja Krebs

Nach oben

Kontakt

Theater der Erfahrungen - Werkstatt der alten Talente
Vorarlberger Damm 1
12157 Berlin
Standort / BVG Fahrinfo

Tel 030 / 8 55 42 06
Fax 030 / 8 55 43 78
E-Mail senden

Leitung
Eva Bittner, Prof. Johanna Kaiser

Förderverein

Der Förderverein des
THEATERS DER ERFAHRUNGEN
ist gemeinnützig und unterstützt die Arbeit des Theaters ideell und materiell.

Mehr dazu