Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

Werkstatt der alten Talente

TUKI - Theater und Kita

Kindergartenkinder spielen unter Anleitung Theater, gleichzeitig sollen Kontakte zwischen Berliner Kindertagesstätten und Theatern aufgebaut werden.

Im Rahmen von TUKI haben sich das Theater der Erfahrungen und die Kindertagestätte Riemenschneiderweg (beides Einrichtungen des Nachbarschaftsheimes Schöneberg e. V.) mit der Alice Salomon Hochschule (Studiengang Erziehung und Bildung im Kindesalter) zusammen getan.

Prof. Johanna Kaiser, leitet seit Oktober 2013 ein Seminar, das die Alt-Jung-Theaterarbeit konzeptionell erarbeitet und begleitet.

Mehr zu TUKI können Sie auch hier erfahren.


Zunächst trafen sich wöchentlich Studierende und Kinder unter theaterpädagogischer Anleitung (Prof. Johanna Kaiser und Birgit Hägele), bestritten spielerisch Übungen und lernten sich so behutsam kennen. Dabei entstanden schon erste theatralische Szenen.

Später werden regelmäßig (ältere) LaienspielerInnen des Theaters hinzustoßen, sollen mit den Kindern vertraut werden und gemeinsam proben und improvisieren.

Zwei Erzieherinnen begleiten mit ihrer Kindergruppe dieses Projekt und bilden sich gleichzeitig theaterpädagogisch weiter.

Einmal wöchentlich wird mit den Kindern gesungen, getanzt, sie verkleiden sich, sie spielen und sie probieren Szenen aus.


Im zweiten Abschnitt werden die SchauspielerInnen der „Bunten Zellen“, einer Altenschauspielgruppe aus dem Theater der Erfahrungen, mit den Kindern zusammen arbeiten. Eine sehr schöne Möglichkeit der generationsübergreifenden Arbeit.

Besondere Höhepunkte dieses Projekts sind:

Im Dezember 2013 zeigte Birgit Hägele ihre Premiere des Stückes Die Christrose. Die Geschichte erzählt von einem kranken Vater und seinen beiden Kindern, die hoch im Norden die Christrose finden wollen, da nur sie Heilung bringen kann. Die Kinder begeben sich auf eine lange Reise und begegnen dabei vielen Tieren, die weiterhelfen.

Im Anschluss an die Aufführung entstand eine spezielle Art der Erinnerungsarbeit; als (die in der Aufführung vorkommenden) Tiere verkleidete Studierende unterhielten sich mit den Kindern über das Theaterstück.

Ende Januar 2014 trafen sich die Kinder, ihre Eltern, die Erzieherinnen und die Studierenden in den Räumen des Theaters der Erfahrungen und probierten neue Theaterszenen aus.

Im April werden die Bunten Zellen vom Theater der Erfahrungen ihr Stück Blauer Büffel am Nachmittag für Kinder und Eltern spielen. Zuvor gibt es mit den Darstellerinnen und Darstellern zusammen ein Elterncafé.

Von April bis Juli werden die Kinder wöchentlich – mal mit den Studierenden und alten SpielerInnen, mal ohne - proben und auf das Kindertheaterstück Grüffelo hinarbeiten:

Im Juni bei dem Abschiedsfest der Vorschulkinder wird es dann eine eigene kleine Theateraufführung geben.

Während dieses TUKI-Jahres begegnen sich unterschiedliche Menschen, die ihre Lebenserfahrungen und ihren Theatergeist einbringen können.

So ‚müssen‘ sich junge Erwachsene mit Kindern und ‚Alten‘ abgeben, sich zusammenraufen und dann Theater spielen – eben Theater der Erfahrungen.

Mehr zu TUKI können Sie auch hier nachlesen.

Seitenanfang

Kontakt

Theater der Erfahrungen - Werkstatt der alten Talente
Vorarlberger Damm 1
12157 Berlin
Standort / BVG Fahrinfo

Tel 030 / 8 55 42 06
Fax 030 / 8 55 43 78
E-Mail senden

Leitung
Eva Bittner, Prof. Johanna Kaiser

Förderverein

Der Förderverein des
THEATERS DER ERFAHRUNGEN
ist gemeinnützig und unterstützt die Arbeit des Theaters ideell und materiell.

Mehr dazu