Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

Theater der Erfahrungen

Vergissmeinnicht – Menschen mit Demenz im Scheinwerferlicht

Wer Theater spielt, muss sich Texte merken können, große und kleine Gesten, sollte die Dramaturgie im Kopf haben, seine Wege auf der Bühne kennen und auch die der Mitspielerinnen und Mitspieler. Nichts darf vergessen werden, damit sich am Ende die erzählte Geschichte aus den Einzelteilen zum Großen und Ganzen zusammenfügt.

Aber fügen sich alle Geschichten des Lebens am Ende zusammen? Steckt unser Alltag nicht vielmehr voller Brüche, Zufälle und aufblitzender Gedanken, die wir aufnehmen, sofort erledigen, verschieben oder einfach wieder vergessen?

Das Theater der Erfahrungen holt seit über 30 Jahren die Geschichten des Alltags auf die Bühne und schöpft dabei aus den Erinnerungen und Erfahrungen der Spielerinnen und Spieler, aus ihrer Sehnsucht, ihren Wünschen und Hoffnungen – so auch in unserem vierteiligen Projekt VERGISSMEINNICHT.

Teil 1:
Ein Schiff wird kommen - Theaterreise heißt ein Theaterstück über eine Schiffsreise, bei der sich Gäste und Schiffspersonal ganz schön nahe kommen. Menschen mit Demenz stehen zusammen mit Spielerinnen und Spielern des Theaters der Erfahrungen auf der Bühne. Ihr Spiel folgt zurückliegenden Erinnerungen und den Irrungen eines Alltags, der nur scheinbar geregelt ist. Die Premiere fand im September 2013 statt, eine Wiederaufführung folgte am 08. März 2014.

Ein Schiff wird kommen - Theaterreise ist ein Kooperation des Besuchsdienstes und des Theaters der Erfahrungen, beides Einrichtungen des Nachbarschaftsheim Schöneberg e. V.

Teil 2:
Die Gruppe Ostschwung, eine Altenschauspielgruppe des Theaters der Erfahrungen, näherte sich dem Thema Demenz durch das gemeinsam erarbeitete Theaterstück Eine andere Welt und rückt darin die Angehörigen der an Demenz Erkrankten in den Mittelpunkt. Später konnte die Inszenierung in Stadtteilzentren und an Pflegeschulen gezeigt werden - zunächst aber erfolgten die Premiere am 14. März und Folgeaufführung am 06. April 2014.

Teil 3:
Beide Projekte wurden filmisch dokumentiert, zusammen mit gespielten Theaterszenen in Schulen und Jugendeinrichtungen vorgeführt und anschließend gemeinsam mit den Spielerinnen und Spielern diskutiert.

Teil 4:
Eintägige Abschlussveranstaltung Theater und Kulturprojekte mit und über Menschen mit Demenz am 26. Juni 2014 in der ufaFabrik.  Über Aufführungen, Workshops und Fachgespräche wurden sämtliche Ergebnisse des Projekts VERGISSMEINNICHT präsentiert. Ergänzt durch fachliche Informationen wurde zur Diskussion eingeladen.

Diese Veranstaltung war so erfolgreich, dass das Theater der Erfahrungen im Juni 2015 erneut einen Fachtag zu Demenz und Kultur in der ufaFabrik veranstaltete - davon hier eine paar Eindrücke.

Kontakt

Theater der Erfahrungen - Werkstatt der alten Talente
Vorarlberger Damm 1
12157 Berlin
Standort / BVG Fahrinfo

Tel 030 / 8 55 42 06
Fax 030 / 8 55 43 78
E-Mail senden

Leitung
Eva Bittner, Prof. Johanna Kaiser

Förderverein

Der Förderverein des
THEATERS DER ERFAHRUNGEN
ist gemeinnützig und unterstützt die Arbeit des Theaters ideell und materiell.

Mehr dazu